Kein :BBB im Jahr 2022

 

 

Das Ballkomitee des Babenberger Business Balls hat lange mit seiner Entscheidung über die Abhaltung der größten Veranstaltung der Klosterneuburger Ballsaison zugewartet. Aufgrund der derzeit stark steigenden Neuinfektionen mit dem Coronavirus und der damit verbundenen Planungsunsicherheiten für die kommenden Monate wurde nun endgültig die Reißleine gezogen und der Ball für 2022 abgesagt. Für Ballobmann Stadtrat Christoph Kaufmann ein schwieriger Schritt: „Unser ganzes Team hätte sich über einen erfolgreichen Ball gefreut und damit auch gerne ein Zeichen der Normalität gesetzt. Aber wir sind nach wie vor in einer Pandemie und können weder das gesundheitliche noch das wirtschaftliche Risiko verantworten!“

 

 

 

Aufgrund der langen Planungsdauer und der damit verbundenen Sponsoringvereinbarungen musste nun eine endgültige Entscheidung getroffen werden. Der Ball, der für gewöhnlich rund 1.200 Gäste und zahlreiche Prominenz aus Wirtschaft, Politik, Sport und Kultur in die Babenbergerhalle bringt, soll aber unbedingt 2023 wieder stattfinden. „Der Ball lebt von seinen vielen Gästen und der tollen Stimmung auf engstem Raum. Das können und wollen wir heuer nicht verantworten. Entweder ganz oder gar nicht und daher haben wir uns schweren Herzens für Zweiteres entschieden“ so Kaufmann abschließend.

 


rückblick

15. babenberger business ball

 

Der Höhepunkt der Klosterneuburger Ballsaison lockte auch dieses Jahr über 1.200 Gäste in die glanzvoll dekorierte Babenbergerhalle. Der Business Ball erwies sich dabei auch heuer wieder als wichtiger Treffpunkt für viele Prominente aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

 

Mit einer schwungvollen Eröffnung durch RRC Rock Explosion Döbling sowie des Jungdamen- und Jungherrenkomitees der Tanzschule Royal Babenberg wurde der diesjährige Ball feierlich eröffnet. Vor allem die Vize-Staatsmeister im Rock’n’roll Tanz rissen die Gäste förmlich von den Plätzen und sorgten für einen fulminanten Start in den Abend. Mit ihrem Programm begeisterten sie nicht nur Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Martin Eichtinger, sondern auch die zahlreich anwesenden weiteren Gäste aus Wirtschaft und Kultur wie etwa den EcoPlus Geschäftsführer und designierten Wirtschaftslandesrat Jochen Danninger, Garten-Profi Anton Starkl, Fachverbandsobmann Alfred Harl, Kammersängerin Adele Haas oder Croma-Pharma Chef Andreas Prinz mit Gast Dr. Rita Rakus. Die in Szene-Kreisen berühmte „London Lip Queen“ hatte den direkten Vergleich zum Opernball und hat sich auch in Klosterneuburg bestens amüsiert!

 

Ballobmann und Gastgeber Christoph Kaufmann freute sich auch über den Besuch vom ersten Ballobmann des Business Balls, Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, sowie dessen Amtskollegen aus Tulln, Peter Eisenschenk, der dieses Jahr erstmals zu Gast am Business Ball war. Mit ihm waren auch zahlreiche weitere Gäste aus der Bezirkshauptstadt anwesend, wie etwa Modehaus-Chefin Nina Stift, Metallbau-Spezialist Harald Schinnerl, Bezirkshauptmann Andreas Riemer oder Nationalrat Johann Höfinger.

Eine gelungene Ballnacht mit vielen Highlights

Das Ballkomitee hat sich auch zur 15. Auflage des Balls zahlreiche Highlights für die Gäste einfallen lassen. Für eine volle Tanzfläche sorgten Wolfgang Steubl mit dem „Austria Swingtett“ sowie dem „Wiener Ball-Ensemble“, das auch eine großartige Mitternachts-Quadrille unter der Leitung von Gerlinde Sypien gestaltete. In der „Forever-Young“ Bar heizte DJ Thomas den Gästen bis 4.00 Uhr in der Früh ein, etwas gemütlicher ging es bei Live-Musik im Jazz-Café zu. Als Erinnerung an die Ballnacht konnten die Gäste gratis Fotos von der Photo-Box sowie eine druckfrische Ballzeitung mit einem tollen Goodie-Bag mitnehmen. Beim Gutscheinregen gab es neben zahlreichen Gutscheinen der regionalen Wirtschaft auch ein brandneues Tablet sowie Ballfahrten zu gewinnen.

Ballobmann Kaufmann konnte ein durchwegs positives Resümee ziehen: „Dank der Mitarbeit eines fantastischen Ballteams haben wir auch dieses Jahr für das Highlight der Klosterneuburger Ballsaison gesorgt und bewiesen, dass unsere Stadt alles andere als eine Schlafstadt ist!“

Das Ballteam 2020
Das Ballteam 2020

Fotos: BBB/Alice Schnür-Wala